Flüchtlinge: Generalbundesanwalt: Terrorgefahr unabhängig von Flüchtlingsbewegung 2015

15
0


Generalbundesanwalt Peter Frank hält eine Verknüpfung von Terrorgefahr und Flüchtlingen für unzulässig. „Islamistischer Terrorismus ist nichts, was erst im Jahr 2015 nach Deutschland gekommen ist“, sagte er der Düsseldorfer „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). „Es wäre daher völlig verfehlt, jeden Flüchtling zu verdächtigen, ein islamistischer Terrorist zu sein.“



Quelle:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein