Mann zeigt Hitlergruß vor Bundespolizisten in Sachsen

8
0

Zwei alkoholisierte Tatverdächtige forderten am Dresdner Hauptbahnhof eine syrische Frau auf, ihr Kopftuch abzunehmen. Als die Polizei einschritt, erhob einer den Arm zum Hitlergruß.

Die Bundespolizei hat in Dresden zwei Männer, die eine syrische Familie beleidigten, zeitweise in Gewahrsam genommen. Einer der Tatverdächtigen zeigte vor den Bundespolizisten zudem den Hitlergruß, wie die Polizei am Montag mitteilte.

 

Die 36 und 37 Jahre alten Männer griffen am Samstag im Dresdner Hauptbahnhof zunächst eine syrische Familie verbal an und forderten die Frau mehrfach in aggressiver Weise auf, ihr Kopftuch abzunehmen. Als Bundespolizisten einschritten, streckte einer der beiden alkoholisierten Tatverdächtigen seinen Arm zum Hitlergruß aus. Die Beamten leiteten Ermittlungen wegen Volksverhetzung, Beleidigung und Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ein. (afp)

Quelle:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein