Festung Europa: Jeder fünfte Flüchtling stirbt im Mittelmeer

19
0

Todesrate so hoch wie nie zuvor

Wer versucht, von Libyen nach Italien über das Mittelmeer zu fliehen, begibt sich auf eine lebensgefährliche Reise. Im September ist fast jeder fünfte Flüchtling (19%) bei der Überfahrt ums Leben gekommen – die höchste Todesrate seit langem. In den Monaten zuvor lag sie zwischen 0,1 und maximal 8 Prozent.

Das geht aus Zahlen des italienischen „Instituts für Internationale politische Studien“ (ISPI) hervor. Die Angaben basieren auf offiziellen UN-Statistiken und eigenen Schätzungen. Das Institut hat die Anzahl von Vermissten und Toten mit denjenigen verglichen, die in Libyen auf Boote zur Überfahrt nach Italien gestiegen sind.

In den letzten Monaten mussten immer mehr Schiffe, die auf dem Mittelmeer zur Seenotrettung kreuzten, ihre Arbeit aufgrund des Drucks der italienischen Regierung, der deutschen Regierung und der Europäischen Union aufgeben.

Quelle:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein