Start Vermisst/ Gesucht Vermisst – Juliane (16): Verliebt, konvertiert und dann nach Algerien ausgewandert?

Vermisst – Juliane (16): Verliebt, konvertiert und dann nach Algerien ausgewandert?

15
0

Eine 16-jährige verliebt sich in einen Flüchtling. Sie konvertiert zum Islam und entfremdet sich mehr und mehr von ihrer Familie und ihren alten Freundinnen. Dann wird ihr Freund nach Algerien abgeschoben und kurze Zeit später verschwindet das Mädchen spurlos. ist sie ihm nachgereist? Die Polizei bittet um Hinweise zu dem verschwundenen Mädchen.

„Sie war früher ein ganz normaler Teenager, ging in die Tanzgruppe, zum Schwimmen und wollte Tierärztin werden.“ So beschreibt Norbert H. seine 16-jährige Tochter Juliane in der „Bild“-Zeitung. Doch seit dem 2. Dezember ist sie verschwunden.

Am Vatertag 2016 hat sich das Leben von Norbert H. drastisch verändert. Seine Tochter erzählte ihm, dass sie zum Islamkonvertiert sei. „Plötzlich lief sie mit Kopftuch und langem Plunder rum“, sagt der Vater zur „Bild“-Zeitung. Sie begann, die Schule zu schwänzen, für den Vater wirkt es, als hätte sie eine Gehirnwäsche bekommen.

Dann präsentiert sie ihm ihren neuen Freund: Morchid D., der am 22. September 2013 ohne Papiere nach Deutschland gekommen war. Damals gab er an, minderjährig zu sein, inzwischen dürfte er 19 Jahre alt sein. Mit ihm rutschte sie in die Kriminalität ab. Immer wieder stand die Polizeivor der Tür, zusammen beging das Paar sogar einen Überfall.

Sein Asylantrag war abgelehnt

Der Asylantrag von Morchid D. war am 13. Mai 2015 abgelehnt worden, doch er klagte dagegen und konnte so erstmal in Deutschland bleiben. Im Oktober vergangenen Jahres wurde Morchid dann nach Algerien abgeschoben und der Vater hoffte, dass seine Tochter sich aus seinem Umfeld lösen würde – vergebens. Am zweiten Dezember dann der große Schock: Juliane kam abends nicht nach hause, ihren Schlüssel und ihr Mobiltelefon hat sie in ihrem Zimmer zurück gelassen, mitgenommen hat sie hingegen den kostbaren geerbten Goldschmuck des Vaters.

„Wenn du sie nicht in Ruhe lässt, steche ich dich ab.“

Lebt seine Tochter inzwischen bei Morchid D. in Algerien? Eine Facebook-Nachricht, die Juliane mitte Dezember an ihre beste Freundin gesendet hat, deutet darauf hin: „Sie schrieb, dass es Streit gab und sie sich trennen will, er ließe das aber nicht zu“, zitiert die „Bild“-Zeitung. Wenige Zeit später kam eine weitere Nachricht von Julianes Facebook-Account an die beste Freundin: „Wenn du sie nicht in Ruhe lässt, steche ich dich ab.“

Die Polizei vermutet hingegen, dass Juliane sich aktuell in Hamburg oder Hannover aufhält. Sie ist 1,65 bis 1,70 Meter groß und hat eine zierliche Figur. Die Polizei bittet um Hinweise, um die 16-jährige zu finden. Sie erreichen die zuständige Polizeistelle unter 040/ 4286-56789.

Quelle:
https://www.focus.de/politik/deutschland/vater-verzweifelt-juliane-16-verliebt-konvertiert-und-dann-nach-algerien-ausgewandert_id_8280666.html