Start Veranstaltung/ Reportage Haarpflege-Werbung ohne Haare aber mit Kopftuch für L’Oréal

Haarpflege-Werbung ohne Haare aber mit Kopftuch für L’Oréal

9
0

Antiisraelische Tweets: L’Oreal-Model Amena Khan zieht sich zurück

Antiisraelische Tweets: L’Oreal-Model Amena Khan zieht sich zurück

Im Zuge der Zusammenarbeit mit dem Beautykonzern kamen alte Tweets ans Licht.

Als Teil einer großen Kampagne von L’Oréal hatte Amena Khan tagelang für positive Schlagzeilen gesorgt. Der Grund: Die Bloggerin ist das erste Model, welches mit einem Hidschab für die Bewerbung von Shampoo engagiert wurde ( mehr dazu hier ). Doch nun sah sich die Britin gezwungen, aus ihrem Vertrag mit dem Beauty-Riesen auszusteigen. In mehreren Tweets aus dem Jahr 2014 hatte die junge Frau Israel unter anderem als „illegalen Staat“ bezeichnet. Die Tweets, die mittlerweile gelöscht wurden, kamen im Zuge ihrer Zusammenarbeit mit L’Oréal ans Licht.

Tweets gelöscht

Auf Instagram entschuldigte sich Khan für ihre Beiträge und die Verletzungen, die sie damit zugefügt hat. „Ich habe mich dafür entschieden, sie zu löschen, da sie nicht die Message von Einklang, für die ich stehe, repräsentieren“, so die Bloggerin weiter.

Bei L’Oréal begrüßt man die freiwillige Entscheidung von Khan, sich aus der Kampagne zurückzuziehen. Gegenüber BBC sagte ein Sprecher des Kosmetikonzerns, dass man sich Toleranz und Respekt verpflichtet fühle und mit der Entscheidung des Rücktritts übereinstimme.

(Kurier / mz) Erstellt am 

Source: kurier.at/style/antiisraelische-tweets-l-oreal-model-amena-khan-zieht-sich-zurueck/307.936.424