Start Beitrag/ Persönlichkeit Professor der Berliner Humboldt-Universität : „der wissenschaftliche Aufbruch Europas beruhe auf den...

Professor der Berliner Humboldt-Universität : „der wissenschaftliche Aufbruch Europas beruhe auf den Leistungen muslimischer Gelehrter.

11
0

Seehofer rechtfertigt Äußerungen zum Islam – Widerspruch von Mittelalterhistoriker

Nach breiter Kritik an seinen Äußerungen zum Islam hat Bundesinnenminister Seehofer seine Haltung verteidigt.

Deutschland sei über Jahrhunderte vom Christentum kulturell geprägt worden, sagte er in München. Deshalb sei der Satz, der Islam gehöre zu Deutschland, falsch. Dem widersprach der Mittelalterhistoriker Michael Borgolte. Nach seinen Worten hat der Islam einen geradezu grundlegenden Beitrag zur hiesigen Kultur geleistet. Der emeritierte Professor der Berliner Humboldt-Universität sagte dem Evangelischen Pressedienst, der wissenschaftliche Aufbruch des hohen Mittelalters in Europa, der die Voraussetzungen für die moderne Welt geschaffen habe, beruhe auf den Leistungen muslimischer Gelehrter. Deutschland als Teil des westlichen Europas habe dem Islam – Zitat – Unschätzbares zu verdanken.

Der Verfassungsrechtler Hans Michael Heinig kritisierte die Debatte im Grundsatz. Er führte aus, aus rechtlicher Sicht könne man gar nicht zwischen Islam und Muslimen unterscheiden. Es gebe aus Sicht des Grundgesetzes keine Religion ohne das Individuum.

http://www.deutschlandfunk.de/religion-seehofer-rechtfertigt-aeusserungen-zum-islam.2932.de.html?drn:news_id=861923

Facebook Comments