Syrien steuert auf heftigste Kämpfe seit Beginn des Bürgerkriegs zu

62
0

Syrien steuert auf heftigste Kämpfe seit Beginn des Bürgerkriegs zu

120.000 Menschen sind im Südwesten des Landes wegen der Offensive der Regierungstruppen nach Angaben einer oppositionsnahen Organisation auf der Flucht.

Im Südwesten Syriens spitzen sich die Kämpfe der Regierungstruppen gegen die Rebellen zu. Die Provinz Deraa an der Grenze zu Jordanien ist eine der letzten Regionen, die nach sieben Jahren Bürgerkrieg noch von Aufständischen kontrolliert werden. Präsident Assad hat angekündigt, die Region wieder unter seine Kontrolle zu bringen. Das Gebiet grenzt auch an die von Israel annektierten Golanhöhen und ist von strategischer Bedeutung. Bei Luftangriffen waren nach Berichten der in Großbritannien ansässigen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte 46 Menschen ums Leben gekommen, darunter auch Kinder. Seit dem 19. Juni zählten die Kriegsbeobachter in dem Kampfgebiet 93 getötete Zivilisten. Tausende Menschen sollen auf der Flucht sein. Laut den Vereinten Nationen steuert Syrien auf die heftigsten Kämpfe seit Beginn des Bürgerkriegs zu. Sollte sich die Offensive der Regierungstruppen zu einer regelrechten Schlacht ausweiten, könnte sie Ausmaße bekommen wie die Kämpfe von Aleppo und Ost-Ghuta zusammen, sagte der UN-Sondergesandte Staffan de Mistura. Der Chef-Unterhändler der syrischen Rebellen, Nasr al Hariri, prangerte „das Schweigen der USA“ zu den syrischen Angriffen an. Dahinter könne nur ein „hinterhältiger Deal“ stecken, sagte er in Saudi-Arabien. Vor wenigen Tagen war ein Schreiben der US-Regierung an die Rebellen bekanntgeworden, in dem sie signalisierten, dass diese nicht länger mit militärischer Unterstützung durch Amerika rechnen könnten.

Source: www.stern.de/video-syrien-steuert-auf-heftigste-kaempfe-seit-beginn-des-buergerkriegs-zu-8147790.html

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein