Start Vermisst/ Gesucht Mert Akgöz: „Aktenzeichen XY ungelöst“: Noch kein Durchbruch in TV-Fahndung

Mert Akgöz: „Aktenzeichen XY ungelöst“: Noch kein Durchbruch in TV-Fahndung

45
0

all Mert Akgöz:

Die öffentliche Fernseh-Fahndung im Fall des bei Höchst tot aus dem Main gezogenen Mert Akgöz hat weitere Hinweise erbracht. Die Polizei muss den einzelnen Spuren noch nachgehen.

Höchst. 

Die öffentliche Fernseh-Fahndung im Fall des bei Höchst tot aus dem Main gezogenen Mert Akgöz hat weitere Hinweise erbracht. Die Polizei muss den einzelnen Spuren noch nachgehen. Zehn Anrufer meldeten sich auf die Ausstrahlung des Falles in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ und gaben Hinweise. Der damals 21-Jährige war seit der Nacht vom 12. auf den 13. November 2016 in Höchst vermisst worden; seine Leiche wurde wenige Wochen später im Bereich des Industrieparks Höchst aus dem Main geborgen.

Immer noch unklar ist, ob es sich um einen Unfall oder ein Verbrechen handelt. Der 21-Jährige hatte einen türkischen Club in der Kranengasse besucht und war gegen 2 Uhr in der Nacht zum „Luft schnappen“ nach draußen gegangen. Im Filmbeitrag von „XY“ war beschrieben worden, dass Mert Akgöz Alkohol getrunken hatte und draußen vor dem Club einen Joint rauchen wollte.

Vor dem Club führte er ein kurzes Telefonat – es ist sein letztes Lebenszeichen. Mert Akgöz kehrte an diesem Abend nicht in das Lokal zurück und war telefonisch auch nicht mehr zu erreichen. Wenige Tage später wurde der 21-Jährige, dessen Familie in Hanau lebt, bei der Polizei als vermisst gemeldet.

Fast einen Monat später bargen Taucher seine Leiche aus dem Main, nur wenige 100 Meter flussabwärts der Kranengasse. An der Leiche wurden verschiedene Hämatome festgestellt. Es ist bislang nicht klar, ob sie Resultat einer körperlichen Auseinandersetzung sind oder Spuren des Sturzes in den Main. Die Frankfurter Mordkommission ermittelt und hat, weil jegliche Spuren fehlen, nun den Weg der Fernseh-Fahndung über „Aktenzeichen XY ungelöst“ gewählt. Der Vater des Verstorbenen hat eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Aufklärung des Sachverhaltes führen.

Source: www.kreisblatt.de/lokales/main-taunus-kreis/Aktenzeichen-XY-ungeloest-Noch-kein-Durchbruch-in-TV-Fahndung;art676,2949935

Facebook Comments