Start Urteil/ Umfrage Weitere Hochschule entlässt islamfeindlichen Dozenten

Weitere Hochschule entlässt islamfeindlichen Dozenten

56
0

Nach der HWR und der HTW Berlin hat sich auch die SRH Hochschule Berlin von einem Dozenten getrennt, dem islamfeindliche Äußerungen vorgeworfen werden.Auch die private Management-Hochschule SRH hat sich von dem Berliner Statistikdozenten Wolfgang Hebold getrennt. „Wir haben die Zusammenarbeit kurz nach Bekanntwerden der Vorwürfe beendet“, sagte die Sprecherin der SRH Hochschule Berlin, Gesine Kelling, dem Tagesspiegel am Mittwoch auf Anfrage. Hintergrund sind islamfeindliche Äußerungen Hebolds auf verschiedenen Webseiten, aber auch in seinem Lehrmaterial für die Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR). Darüber hatte die „Abendschau“ des Rundfunks Berlin-Brandenburg (RBB) am 25. Mai berichtet. Demnach mussten Studierende in einem Kurs des Lehrbeauftragten etwa den angeblichen statistischen Zusammenhang zwischen der Zahl von Terroranschlägen und dem Anteil von Muslimen in der Bevölkerung berechnen.
Dozent widersprach den Vorwürfen

Am Tag vor der Ausstrahlung des RBB-Berichts hatte die HWR Hebold gekündigt, unmittelbar danach trennte sich auch die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) von dem Diplom-Mathematiker. Hebold selber sah seine Aussagen im RBB-Bericht, nach denen er sein Statistik-Beispiel für „im Alltag relevanter“ als andere Beispiele halte, „vom RBB bösartig verdreht“, wie er dem Tagesspiegel sagte. Einträge auf Webseiten, die ihm zur Last gelegt werden, stammten zudem nicht von ihm. Für ihn sei zwar „der politische Islam“ „ein Problem“, aber er sei „nicht rassistisch“.

Quelle:
http://www.tagesspiegel.de/wissen/islamophobie-in-berlin-weitere-hochschule-entlaesst-islamfeindlichen-dozenten/13705514.html“>http://www.tagesspiegel.de/wissen/islamophobie-in-berlin-weitere-hochschule-entlaesst-islamfeindlichen-dozenten/13705514.htm

Facebook Comments