Start Allgemein Deutscher Kulturrat empfiehlt einjährige Talkshow-Pause

Deutscher Kulturrat empfiehlt einjährige Talkshow-Pause

12
0

Ein Jahr lang sollten ARD und ZDF nach Ansicht des Deutschen Kulturrats keine Talkshows mehr ausstrahlen. Die Macher sollten ihre Konzeptionen überarbeiten.

Die Empfehlung kommt vom Spitzenverband der deutschen Kulturverbände: ARD und ZDF sollten eine einjährige Talkshow-Pause einlegen, um die Sendekonzeptionen zu überarbeiten, fordert der Deutsche Kulturrat.

Geschäftsführer Olaf Zimmermann sagte laut einer Mitteilung: „Mehr als 100 Talkshows im Ersten und im ZDF haben uns seit 2015 über die Themen Flüchtlinge und Islam informiert und dabei geholfen, die AfD bundestagsfähig zu machen.“ Explizit kritisierte er die Sendung „Maischberger“. „Gestern Abend wurde in der Talkrunde im Ersten allen Ernstes schwerpunktmäßig über das Händeschütteln als einen vermeintlichen Ausdruck deutscher Kultur debattiert.“

Die Sendung mit Moderatorin Sandra Maischberger hatte die Ausstrahlung der Romanverfilmung „Unterwerfung“ in der ARD zum Anlass genommen, über vermeintlich zu große Toleranz gegenüber „dem Islam“ zu diskutieren.

Der Deutsche Kulturrat ist der Spitzenverband der deutschen Kulturverbände. Auch die ARD ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft.

 

Facebook Comments