Nikolaus entschuldigte sich nach Aufreger-Ansprache

82
0

[ad_1]

Nikolaus entschuldigte sich nach Aufreger-Ansprache

BAD GASTEIN. Nachdem die Rede eines als Nikolaus verkleideten Mannes in sozialen Netzwerken zu Diskussionen geführt hat, meldete sich nun der Hauptdarsteller zu Wort.

Der Mann hatte in seiner gut zwei Minuten langen Rede in „deutsch-türkischem“ Dialekt zahlreicher Klischees über Türken bedient, von Kebab über schnelle Autos bis hin zu Ehrenmord.

Das Video der satirischen Ansprache auf dem Gasteiner Eislaufplatz verbreitete sich rasch im Netz und löste dort heftige Diskussionen aus. Als „rassistisch, diskriminierend und boshaft“ wurden die Inhalte etwa bezeichnet, die OÖN berichteten.

Die umstrittene Rede sehen Sie in diesem Video: 

Nun hat sich der vermeintliche Nikolaus in einem Video-Statement zu Wort gemeldet. „Es war nicht meine Absicht, jemanden zu beleidigen oder zur kränken. Ich bin weder Nazi noch Rassist. Bei einem Menschen ist mir seine Hautfarbe, Herkunft, Sprache und Religion völlig wurscht“, sagte der Mann.

Seit 30 Jahren haben er jedes Jahr Auftritte als Nikolaus und trage dabei auch immer wieder Schmähgedichte gegen verschiedene Berufsgruppen vor. In all der Zeit habe er noch nie nie jemand verletzt oder ernsthaft gekränkt, die meisten hätten sich geehrt gefühlt.

„Sollte ich dieses Mal jemanden brüskiert haben, so tut mir das aufrichtig leid. Und ich möchte mich selbstverständlich dafür entschuldigen. Besonders bei den angesprochenen Familien“, sagt der Mann.

Kommentare anzeigen »

[ad_2]

Quelle: